Zähne Teil 2

Ende 2016: Is’ jetzt etwa mehr als 5 Jahre her, dass ich mir das Esszimmer hab’ renovieren lassen. Lief ganz gut bislang, ich kann mich nicht beschweren. Man muss halt mehr auf das Zahnfleisch aufpassen, ansonsten is’ alles easy. Zwischendurch gibt es immer mal irgendeine Sache, die den Puls hochschießen lässt, aber das ist bei echten Zähnen ja auch nicht anders. Vor ~6 Monaten ist mir z.B. nochmal mitten in der Nacht einfach so eine Krone ausgefallen.  Bin selten so schnell so hellwach gewesen.

Was ich eigentlich sagen wollte: Kürzlich hat’s beim Zähneputzen nochmal geknackt und irgendetwas fühlte sich nicht mehr original an. Zum Glück aber verfüge ich über Werkzeug und Klebeband und konnte mir butz einen Überblick schaffen. Keine Ahnung, woher ich den Zahnarztspiegel eigentlich habe, aber er war natürlich genau richtig. Schätze, bei so einer professionellen Ausstattung könnte ich auch direkt noch einen Zahnarztladen aufmachen.

 

Eine Sache, die mir selbst gar nicht so bewußt war: Die Beißer sind ja nur von vorne weiß. hintenrum erkennt man recht problemlos, dass es gar keine echten Zähne sind. So erklärt sich auch, wie Zahnärzte das bei den Kontrollen immer sofort erkennen. Und absolut ohne Untertreibung sieht das ganzganz derbe aus wie beim Beißer aus den Bond-Filmen. Nur eben etwas sozialkompatibler, weil nur die Rückseite. Wenn ich die Dinger das nächste mal neu bekomme (man rechnet da so mit 15 bis 20 Jahren Laufzeit pro Garnitur), mach’ ich vollverchromt. Das wird super.

28 Zähne hab’ ich im Gesicht Mund, 2 Backenzähne sind noch von früher. King with 26 Crowns.      Bling bling, B*tch!

Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *