Ein Hut zum St. Patrick’s Day

Wir waren bei Freunden zu  einem irischen Abend eingeladen. Teilnahmebedingung: Irgendwas mit Grün. Dazu habe ich mir zunächst einen Hut gedruckt, der wurde mit grüner Wolle bespannt. Die Wolle wurde mit Klebrium ( “Heiss”-Klebrium, um genau zu sein) fixiert.

Einmal im Fluss gilt es, der Kreativität Raum zu geben. Als nächstes habe ich zur Verzierung eine Kordel geflochten. NaTÜRlich kann ich sowas: Hab’ ja in der 3. Klasse im Fach “Werken und Textil” eine 2 gehabt.

 

 

Hab’ dann noch eine Schnalle und ein vierblättriges Kleeblatt gedruckt und fest…klebriumisiert. Die Schnalle wurde ‘glatt’ ausgedruckt und anschließend mit dem Fön erwärmt, damit sie an den Radius des Hutes angepasst werden konnte.

 

Der Hut wird mit einem Gummiband am Kopf festgemacht. Ursprünglich hatte ich Löcher im Zylinder vorgesehen, durch die das Gummi durchgefädelt werden sollte, aber das sah doof aus. Man kann eins der Löcher auf dem Foto noch erahnen. Stattdessen gibt es jetzt einen konisch zulaufenden Ring, der das Gummi einklemmt.

 

Und so sieht das dann aus.

 

Kleine Hüte gehören zu den großartigsten Verkleidungen, die es gibt.

Tagged , , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.