Einfache Antworten

Ab jetzt werde ich den Leuten keine differenzierten Antworten mehr geben.

Kennt Ihr das, wenn Ihr in Eurem Bekanntenkreis der “PC-Spezialist” seid?
Ich hab es so satt. “Hey Andy, mein Computer ist irgendwie langsam und die Platte ist voll…” .

Abgesehen mal davon, dass mich der Computer anderer Leute nicht die Bohne interessiert und ich lieber ein kaltes Bier trinke, als fremde Tastaturen zu begrapschen, habe ich festgestellt, dass die meisten Menschen eh nicht an einer echten Lösung interessiert sind:

Ich früher so: “An Deiner Stelle würde ich per autoruns gucken, was alles beim Systemstart an zusätzlicher software gestartet wird, dann würde ich per windirstat schauen, wo die größten Brocken auf Deiner Festplatte sind. Hol’ Dir die portable-Version, die muss man nicht installieren. Ansonsten hab’ ich das auf’m Stick. Testweise kann man auch mal ein neues Benutzerprofil anlegen, das geht schnell und hilft oft schon. Anschließend Platte aufräumen, Daten sichern und …”.

Die meisten Leute hören jetzt schon längst nicht mehr zu. Der Rest beginnt zu diskutieren: “Ja aber bei XYZ war das soundso und bei ABC der hat bei Mediamarkt gefragt und die haben ihm gesagt, er muss sich was neues kaufen und…”.

Na dann leck’ mich doch.

Plattmachen, Neuinstallation; alternativ größere Festplatte.

Der Rest interessiert mich nicht.

Frag’ am Besten jemand anderes.

Fünf Wörter reichen als Lösung ( <- Da, schon wieder! ).

Schätze mal, wenn ich das hart durchziehe, wird mich das einige Sympathiepunkte kosten. Mir egal, fragt doch einfach wen anders.

Tagged , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.