Flugstunden

so – genug gequasselt. jetzt wird gas gegeben:

geilster sprung des tages: 6 meter-gap mit astreiner knight-rider-landung :-))) captain andy und seine crew begruessen sie an bord, wir wuenschen einen guten flug:

GEILGEILGEIL. und als ob’s sich nicht toppen liesse hat der wagen diese tortur auch noch fast ohne probleme ueberstanden. einzig den daempfer hinten links hat’s zerrissen

naja – und die daempferbruecke. aber im vergleich zu dem schaden, den die original-bruecke jedesmal genommen hat, ist das echt nix:

geiler abend :-)))

nach oben

an einem tag, der eigentlich nix hergegeben hat ausser sand in den schuhen, hitzeschlag und zwei tankfuellungen, die auf der startbox durchgebracht wurden, gab es wenigstens einen gut dokumentieren flug. thorsten haben wir bis zu den knien im sand eingebuddelt, damit er ein besseres _feeling_ fuer den untergrund bekommt :-))

Bookmark the permalink.

Comments are closed.