Wallace Autonomes Zentrum

Unser dritter Gig im AZ (Autonomes Zentrum) in Osnabrück. Irgendwann im November (2008?). Anlass war u.a. der Geburtstag von Seb, seines Zeichens Sänger bei der Band Credenza .

 

Die Schale wird im weiteren Verlauf des Abends noch eine angenehme Rolle spielen, ich bin dafür, daß sie ab jetzt unser ständiger Begleiter wird. Gegen den Ball hab’ ich auch nix.

 

 

Jamann, im dritten Stock…wer’s kennt: da war früher der portugiesische Club drin.

 

 

Haben sehr große Waschbecken, diese Portugiesen….

 

 

 

 

 

Credenza sind mal richtig, richtig gut.


 

 

Los geht’s, Keksi ist voll dabei. Und die Schale ist auch am Start Oli kümmert sich liebevoll um den “vierten Wallace”.

 

 

Die Schale war Lockmittel für die Mädchen die Zuschauer, damit die Leute animiert werden, nah an die Bühne zu kommen. Hat bedingt gut funktioniert.  Jedenfalls haben wir uns schon mit dem dritten Gig einen gewissen Ruf erarbeitet. Zitat eines Bekannten: “Ich hab’ nur gesehen, daß da brutal viel Zeug aufgebaut wird..das könnt eigentlich nur Ihr sein.”

 

Die Teelichte, die wir auf unsere Sachen gestellt haben, haben zusätzlich für ein angenehmes Ambiente gesorgt. Wie schon beim letzten Mal haben wir die fabulöse Lichtmaschinerie an den Start gebracht. Die Programmierung dafür hab’ ich ungefähr eine Stunde vor dem Gig gemacht, ist natürlich in die Hose gegangen. Astreine Multicolor-Chaser, beatgenau mit den passenden Breaks. Beim nächsten mal vielleicht.

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dieser Armada an Technik wirke ich DEFINITIV wie ein Raumschiffpilot =-)

 

Fazit des Abends: Hat funktioniert. Die Leute sind zwar noch nicht völlig aus dem Häuschen, aber gefallen hat es allemal. Nächstes mal machen wir auch lauter….

 

Bookmark the permalink.

Comments are closed.